LED – Dimmoptionen

AUTOMATISCHES DIMMEN – Keine Verkabelung zur Leuchte erforderlich 

Diese Art des Dimmens wird normalerweise in der Bestellphase angegeben. Die Treiber sind werkseitig vorprogrammiert, können aber vor Ort nachträglich noch geändert werden.

Programmierbare Treiber:
(z.B. Osram AstroDim; Vossloh ISD).  Diese Treiber können so programmiert werden, dass sie das Dimmen zu verschiedenen Zeitpunkten anwenden, z.B. dimmen der Lichtausgabe auf 75% nach Mitternacht.
Alternativ können die Leuchten um 20% nach 1.00 Uhr und um 30% nach 3.00 Uhr,usw. gedimmt werden. CLO Dimmen kann ebenfalls gleichzeitig am selben Treiber betrieben werden.

CLO:   (Konstante Lichtausgabe)
Dies erzeugt ein konstantes Beleuchtungsniveau während der gesamten Lebensdauer der Leuchte. Zu Beginn werden die LED-Lichquellen gedimmt. Dieses Dimmen wird über die Lebendauer reduziert. Am Ende der Lebensdauer gibt es kein Dimmen mehr.
Zur Veranschaulichung: ein LED Modul mit L70 (d.h. 70% ige Lumenausgabe am Ende der Lebendauer), der Treiber ist so programmiert, dass anfangs die Ausgangsleistung bei 70% liegt, aber im Laufe der Lebenszeit die Ausgangsleistung automatisch auf 100% steigt. Dies sorgt für eine konstante Lichtausgabe über die gesamte Lebensdauer. Wenn die Lebensdauer L70 ist, führt dies zu einer durchschnittlichen Energieeinsparung von 15% über die Lebensdauer (d.h. 30% Energieeinsparungen am Anfang und 0% Energieeinsparungen am Ende).

Hinweis: CLO basiert auf Laborbedingungen und einer Umgebungstemperatur von 25°C, so dass es in der Realität kleine Unterschiede in den Lichtpegeln aufgrund unterschiedlicher Umgebungs- und Wetterbedingungen, usw. gibt. Neuere Versionen von CLO versuchen, diese Änderungen zu berücksichtigen.

 

KONTROLLIERTES DIMMEN – Verdrahtung oder Signal zur Leuchte benötigt 

Diese Art des Dimmens erfordert Signalkabel zum Treiber. Die Treiber empfangen ein Signal von einem entfernten PC oder einem anderen Gerät.

DALI:    (Digitale Adressierbare Beleuchtungsschnittstelle)
Dies ist ein vom Hersteller unabhängiger Standard, der die Austauschbarkeit von Treibern verschiedener Hersteller ermöglicht. Auf jeden DALI-Treiber kann über DALI-Kontrolle, Computer mit entsprechender Software oder Gebäudemanagementsysteme (BMS) zugegriffen werden. Diese bidirektionale Kommunikationsverbindung kann verwendet werden, um den Status jedes Treibers zu überprüfen (ob an-/ausgeschaltet/gedimmt etc.). Sie kann auch verwendet werden, um den Status einzelner Treiber, aller Treiber oder einer Gruppe von Treibern zu ändern. DALI erfordert 2 Signalkabel zu jedem Treiber.

Wechseldimmung:
(z.B. Osram StepDim)
Dies ermöglicht ein einziges vorprogrammierbares Dimmniveau und erfordert ein einziges 230 V Signalkabel zu jedem Treiber.

ENERGIE SPAREN:
Bei einer Dimmung von 30% ergibt dies eine Energieeinsparung von ca. 30%.

 

Der Nutzer willigt hiermit in den Einsatz von Cookies. Falls Sie mit der Verwendung von Cookies nicht einverstanden sind, können Sie diese Website einfach verlassen. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen dieser Website sind so eingestellt, Cookies zu erlauben, um das beste Interneterlebnis bereitzustellen. Falls Sie weiter lesen und unsere Website verwenden, ohne Ihre Cookie-Einsatzungen zu ändern, oder wenn Sie auf "Akzeptieren" klicken, stimmen Sie zu diese Interneterlebnis.

Schliessen